DX-Tipps

Anfang Mai

 

Die Bedingungen werden leider nicht besser. Vor allem

sind Stationen meist nur kurz im Wasserfall. Von einem Moment zum anderen geht die Signalstärke auf Null zurück. Diese Betriebsart hat noch den Vorteil mit sehr kurzen Zeiten für ein QSO auszukommen. Die von Karl-Heinz angegebene Zeitspanne von 06:00 - 07:30 MESZ

bietet gute Möglichkeiten DX-Stationen auf 30m oder 40m zu arbeiten. Öffnungen nach VK oder ZL sind regelmäßig, aber auch FK wird durchaus möglich.

Bei mir war es eher eine schwache Dx-Zeit. Am 28.04.

gelang mir auf 10138 kHz VK3CNE aus Greensborough.

Abends ging dann auf 17 m um 20:08 CE2SV.

Am nächsten Mogen konnte ich CM3DCD loggen, es gibt eine ganze Reihe neuer Kubaner auf 40 m. Der Brite und Algerier Abdel Mesbah weilt z.Z. in Telemly und ist unter 7X2TT oft in FT8 aktiv. An dem Nachmittag

gelangen mir dann nach 16 Uhr die Stationen VK6OZ

aus Leeming und JF7ELG aus Kashiwa. Volker DJ8QP ist auf dem Balkan unterwegs- ich konnte ihn aus Montenegro unter 4O/DJ8QP in cw arbeiten.

Stationen aus Südafrika sind häufig in FT8 zu arbeiten:

z.B. ZS6ZP aus Gallo Maror. Die von Karl-Heinz

in der letzten Runde angekündigten Sonderstationen

zur Eishockey-WM in Dänemark habe ich auch schon gesehen und 5P8ICE aus Odense schon gearbeitet.

Wer in cw in den letzten Tagen einige Stationen mit

der Endung FOC gesehen hat- da geht es um einen Event- QSL über Clublog.  Javier XE2QC war zuletzt sehr aktiv in FT8 und ich habe ihn heute auf 18100,6 kHz im Pile-Up gearbeitet. Heute nachmittag gelang mir dann auch C96RRC von der Insel Inhaca auf 18072 kHz

in cw - war sehr laut, aber ein ziemliches Pile-Up.

Die Station 3F6IC - Expedition Isla Cebaco - Panama -

habe ich probiert - leider abrupter Abbruch. Früh sehr laut auf 30 m ZL4TT aus Oamaru in FT8.


 

 

Bis zum nächsten Dx-Telegramm 73

 

 

Homepage online

Ihr könnt mich telefonisch erreichen unter:

 

037349 8868

 

oder online über fhunger[at]onlinehome.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frank Hunger