DX-Tipps

Ende Februar 2021

In letzter Zeit konnte ich leider nicht viel vermelden - zu kurz sind die Zeiten, in denen Dx überhaupt möglich ist. 

Nachdem ich nun jeden einzelnen befragt habe, ob er um 08:30 Uhr Küchenzeit etwas einschaltet, habe ich nun eine Störungsmeldung bei der BNA abgegeben.

Ich gehe davon aus, dass es dem Störer nicht bewusst ist, dass er stört. Es gibt auch Nachbarn, die sofort alle Geräte ausgeschaltet haben, um herauszufinden, ob die Störung von ihnen kommt. Aber das ist eher selten. 

Heute früh war wahrscheinlich Ausschlafen angesagt, so dass ich auf 20 m einiges arbeiten konnte: Um 06:28 

rief mich UK6FAV aus Usbekistan an, leider gibt es da eine Adresse, wo ich nicht glaube, dass da etwas ankommt. Dann konnte ich VK3MCK aus Numurkah

(Northern territory) arbeiten, VK3VEL Heathmont und

ZL3REW Rakaia alle beim ersten Anruf. Die Signalstärken lagen hier bei etwa -15 dB. Gestern hatte ich mich bei ZL3TE auf 30 m angestellt - leider ohne Erfolg. Aber man kann es versuchen- auch auf 40 m

geht es ab und zu gegen 06:30 Uhr UTC. Bei den QSL-Karten vom Februar waren auch alle Kontakte mit den

Sonder-DOK's anlässlich des 18. Geburtstages von Prinzessin Elisabeth von Belgien dabei. Die Belgier scheinen die Royals sehr zu mögen. Von den 38 Stationen hatte ich die Hälfte gearbeitet und jedes QSO wurde bestätigt. Danke URB. 

Bis demnächst.

.

73 de Frank

 

Anfang Februar

 

Homepage online

Ihr könnt mich telefonisch erreichen unter:

 

037349 8868

 

oder online über fhunger[at]onlinehome.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frank Hunger